Modeblogs, Fashion Mode

Veröffentlicht auf von das-leben-und-die-welt

Modeblogs sind ja nun mitlerweile überall verbreitet. Ob im Internet, Zeitung oder wie heute sogar in den Nachrichten. Es kann ja jeder über Mode schreiben. Ich könnte es auch machen, aber ich werde es glaube nie tun. Da ich keine Ahnung von Klamotten habe geschweige denn von irgendwelchen Kleidern.

Das einzigste was mir in den Sinn kommen könnte, gebrauchte Kindersachen von meinem Kleinen zu verkaufen.

Wie findet ihr Modeblogs? Kennt ihr welche die man sich mal anschauen sollte oder welche die man absolut meiden sollte?

FIFA 13 PS3, Münzen verdienen, 2. Bundesliga

Like4Euro.de , Geld mit Social Netzwerk

Blog schreiben und starten

Bloggeramt.de

    
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor
blogoscoop

Veröffentlicht in Blog und Zubehör

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Mama-Andrea 04/10/2013 15:50


Ich stelle mir selbst beim Lesen immer die Frage, was der Blogger erreichen will. Wenn ich lese, dass alles super, super, ole, ole ist, dann hake ich den Blog ab. Ich muss zumindest ein wenig
kritisches lesen um dem Blog zu glauben ...

Kiat Gorina 11/03/2012 00:47


Einmal an der Wortwahl: eine Jugendliche schreibt anders als ein Erwachsener, auch wenn diese Nerds Jugendliche nachäffen. Zum andern habe ich bei meinen Kundinnen mit Fällen zu tun, da
verbringen Mädchen ihre meiste Zeit mit Beauty-Blogs, vernahlässigen die Schule und ihre Ausbildung. Und versauen ihre Zukunft!


Wenn ein Blog immer die gleichen Produkte lobt, vergiss ihn. Das ist versteckte Werbung! Oder wenn ein Blog auf andere Produkte regelmäßig schimpft, dann ist das auch eine art von Werbung.


Oder wenn eine angebliche Blogschreiberin ausfallend reagiert, weil ein von ihr genanntes Produkt einen ersten Platz in einer Giftdatenbank einnimt, dann ist so ein Blog ein Fake etc.

Kiat Gorina 11/02/2012 15:25


Diese Modeblogs sind oft der Versuch, versteckte Werbung zu plazieren. das läuft meist so:


Da schreiben Mode-Bloggerinnen an Kosmetikfirmen und betteln um Probepackungen. Die bekommen sie auch und schreiben voller Freude über diese Produkte. Die meisten übernehmen die Werbetexte.

Dann gibt es viele Fakes. Da geben sich Mitarbeiter in Werbefirmen für junge Mädchen aus und loben die eigenen Produkte über den grünen Klee! Wenn da die Leserinnen wüssten. dass die "liebe
Freundin" ein Nerd ist 

Ich habe auch schon Fälle kennengelernt, da hat der Vater unter dem NAmen seiner Tochter einen Beauty-Blog geführt, die Tochter wusste von nichts. Die Mutter schon, die freute sich über
Kosmetikaproben.



Kurzum, die meisten Beauty-Blogs sind Müll! Und oft nur Fakes! Und damit komplette Verarsche!

das-leben-und-die-welt 11/02/2012 22:18



und woran erkennst du das? Gibt es irgendwelche Hinweise auf die man vielleicht achten sollte?