bloggen für Anfänger, Tips und Tricks zum Bloggen

Veröffentlicht auf von das-leben-und-die-welt

Gibt es eine nützliche Starthilfe für Blog Anfänger? Auf unterschiedlichen Blogs werden verschiedene Möglichkeiten für Laien veröffentlicht die helfen sollen, dass die Besucherzahlen, also Leserzahlen nach oben gehen. Ich werde verschiedene Möglichkeiten ausprobieren und mein Traffic / meine Leserzahlen genau beobachten und veröffentlichen. Einen Blog ins Rollen zu bringen kann schließlich verdammt schwierig sein. Um es den anderen Mitbürgern zu vereinfachen mit dem bloggen zu beginnen, werde ich folgende Methode ausprobieren:

 

 

Ich war letztens auf einem Weblog gewesen, der bloggen für Anfänger beschrieben hat und eine Blog Anleitung gab wie man seinen eigenen Blog am Besten startet. Ich glaube die Überschrift hieß Tipps und Tricks zum Bloggen.

 

 

Er hat diese Anleitung als sein Geheimnis veröffentlich... So geheim fand ich das allerdings nicht was er dort beschrieben hat. Für andere Leser war es vielleicht neu, da ich mich aber stets auf anderen Blogs und Homepages rumtreibe habe ich schon so einiges gelesen. 

 

Nachdem man sich eine Domain gesucht oder einen kostenlosen Blog Anbieter, wie zum Beispiel overblog, soll man es in zwei Wochen schaffen genügend Leser für den eigenen Blog zu finden.

 

Nun sein Geheimnis und sein Vorgehen. Muss auf jeden Fall ein schlechtes Geheimnis sein, wenn er es verrät.

 

In der ersten Woche des Blogs, soll man zwei oder drei Artikel schreiben oder eben so viel bloggen wie es die eigenen Zeit zulässt, aber das ist halt seine Mindestzahl die erreicht werden sollte.  Das soll dann auch schon reichen um den Blog starten zu lassen. Diese Aritkel sollen alle miteinander verlinkt werden, so dass interessierte Besucher, auf die anderen Artikel auch gleich klicken kann und somit die Seitenaufrufe steigen. Diese Verlinkungen sollen aber auch zu Tarnung sein und den Anschein erwecken das dein Blog schon etwas größer ist. Das war auch schon die Empfehlung für die erste Woche, wie man Leser für den Blog wirbt und wie sie eventuell Newsletter werben.

 

Die Beschreibung für die zweite Woche folgt in den nächsten Tagen. Ihr könnt gespannt sein.

 

 

 

Artikel die euch ebenfalls interessieren könnten und sich auf Blogs und bloggen beziehen:

EverLinks , Geld verdienen durch bloggen, Geld verdienen im Internet Teil 2

Google Suchmaschinenoptimierung, Optimierung Suchmaschinen

Wie schreibt man einen richtigen Artikel? richtig bloggen

 

Bloggeramt.de

 

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor

blogoscoop

kostenlose Homepage erstellen

Veröffentlicht in bloggen

Kommentiere diesen Post

Kiat Gorina 06/24/2012 08:57

Wer Links in seine Texte setzt, die mit dem Text nichts zu tun haben, wird sehr bald durchschaut und die LeserInnen laufen davon!
Das ist dann fast so schlimm, wenn mit "versteckten" Links gearbeitet wird!
Ich denke, das Beste ist, stets Texte zu veröffentlichen, mit denen ich mich als Autorin identifizieren kann. Ich persönlich schreibe nicht um einen bestimmten Blogrank zu erreichen, sondern ich
schreibe, weil ich meine Mitmenschen auf etwas aufmerksam machen will, was mir am Herzen liegt!
Mein Blog ist eigentlich "nur" ein Mittel zum Zweck! Und stets auf Zahlen einer gewissen Statistik zu starren - wie das arme Kaninchen auf die berüchtigte Schlange, das ist nicht mein Ziel.
Wer nur das Ziel hat, möglichst schnell viel BesucherInnen einzusammeln und dann gar die Geldmaschine mit Werbung anzuwerfen, wird sehr schnell unaufrichtig und richtet sich nach dem Geschmack der
Leserinnen.
Aber jede von uns muss das für sich selbst entscheiden.

das-leben-und-die-welt 06/25/2012 09:57



da hast du wohl Recht, aber man sollte ja auch auf seine eigenen Artikel aufmerksam machen die sich noch auf dem Blog befinden...


Es gibt halt leider zu viele Blogger die nur auf ihren Traffic schauen. Ich schau auch drauf, ich gebe es ja zu, aber ich verfalle nicht gleich in Depressionen wenn ich zu wenig Besucher habe.
Klar macht man sich Gedanken wenn man sieht das nur 5 Leser auf der Seite waren, aber dann soll man den Fehler bei sich suchen und eventuell die Artikel überarbeiten